Lese- Rechtschreibschwäche /Legasthenie & Rechenschwäche / Dyskalkulie

 

Wurde bei Ihrem Kind bereits eine Lese- Rechtschreibschwäche oder Rechenschwäche/Dyskalkulie diagnostiziert? Machen Sie sich Sorgen, weil Ihr Kind Schwierigkeiten beim Lesen, Schreiben oder Rechnen hat? Möchten Sie wissen, ob Ihr Kind eine Lese- Rechtschreib- oder Rechenschwäche hat? Suchen Sie eine individuelle Therapie?

 

 

Hinweise auf eine Lese- Rechtschreibschwäche / Legasthenie können sein: 

  • Verwechseln ähnlich klingender oder aussehender Buchstaben
  • Auslassen, Ersetzen, Verdrehen oder Hinzufügen einzelner Buchstaben, Wortteile oder ganzer Wörter
  • hohe Fehlerzahl in geübten Diktaten oder freien Texten
  • unterschiedliche Schreibung eines Wortes innerhalb eines Textes
  • stark herabgesetztes Lesetempo
  • ungenaues oder nicht Sinn erfassendes Lesen

  

Hinweise auf eine Rechenschwäche / Dyskalkulie können sein

  • Raumorientierungsschwächen und / oder Schwierigkeiten beim Erkennen von Richtungen
  • Verwechseln von Ziffern
  • Probleme bei der eindeutigen Zuordnung von Menge, Zahlwort und Ziffer
  • Verwechseln ähnlich klingender Zahlwörter (z.B. 14 und 40)
  • Probleme beim Erfassen von Mengen und Größen
  • Rechnen mit Fingern
  • Defizite bei den Grundrechenarten
  • Rechenaufgaben werden schematisch und ohne Verständnis ausgeführt

 

Wir helfen mit

  • ausführlicher Beratung
  • umfangreicher Eingangsdiagnostik mittels anerkannter Testverfahren, ggf. unter Einbeziehung  bereits vorliegender Testergebnisse
  • Untersuchung der Lernvoraussetzungen Gleichgewicht, Koordination und Körperschema, Seitigkeit, taktile, visuelle und auditive Wahrnehmung sowie der Konzentrationsfähig-keit
  • Erstellung eines individuellen Therapieplanes auf Basis der Testergebnisse
  • Einzel- oder Zweiertherapie unter Anwendung bewährter Therapieverfahren
  • regelmäßiger Zusammenarbeit mit den Eltern
  • Austausch mit Lehrern, behandelnden Logopäden, Ergothe-rapeuten usw. auf Wunsch